top of page
  • Autorenbildhanneswanger

Herren feiern Wiederaufstieg

Rückkehr in die Verbandsliga nach Sieg in Barsinghausen

Aufsteiger: Lars Markgraf, Alexander Kuhlmann, Aleksej Kondulukov und Kristian Braun (von links)


Die Freude war groß am vergangenen Sonntag. „Wir sind alle sehr glücklich, dass wir es geschafft haben“, berichtet Lars Markgraf, Mannschaftsführer der Herrenmannschaft des TC Sommerbostel. Nach dem 4:2-Sieg beim TC RW Barsinghausen II ist den Sommerbostlern der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Schon in der ersten Einzel-Runde legten Markgraf und Aleksej Kondulukov stark vor. Der Kapitän ließ bei seinem 6:0, 6:1-Erfolg nichts anbrennen, Kondulukov zog dominant mit 6:2, 6:1 nach. Im Anschluss sorgte Alexander Kuhlmann mit seinem 6:3, 6:0-Sieg für den dritten Punkt. Nur Kristian Braun musste sich mit 4:6, 2:6 geschlagen geben. „Dadurch waren wir in der komfortablen Situation, dass wir nur noch ein Doppel gewinnen mussten, um den Gesamtsieg und damit den Aufstieg klarzumachen“, erklärt Markgraf. Die Herren entschieden sich, dass zweite Doppel stark aufzustellen und dort Braun an die Seite von Markgraf zu stellen – und der Plan ging voll auf. Während Kondulukov und Kuhlmann verloren, marschierten Braun und Markgraf förmlich durch ihr Doppel und tüteten mit ihrem 6:0, 6:1-Erfolg den Aufstieg ein.

Mitentscheidend für den Aufstieg war für Markgraf der starke Zusammenhalt innerhalb des Teams: „Wir haben schon länger eine super Atmosphäre im Team. Auch aus der zweiten Mannschaft helfen die Jungs immer gerne aus oder pushen uns während der Spiele von außen. Das macht richtig Bock!“

Felix Menke, Marvin Menke, Magnus Thiele und Henri Schwarzkopf waren außerdem für die Herrenmannschaft im Einsatz. Ihr letztes Saisonspiel findet am 05.03. um 15 Uhr bei der TG Hannover statt.

Die Damen des TC Sommerbostel sind unterdessen bereits am 26.02. wieder im Einsatz. Um neun Uhr empfangen sie im Tennis-Center Stelingen die Damen des TC RW Barsinghauen. Nach dem 3:3-Unentschieden gegen Göttingen im vergangenen Spiel ist das Ziel Klassenerhalt in der Landesliga in greifbarer Nähe. Ein Punkt aus den verbleibenden zwei Partien dürfte dazu genügen.

Comments


bottom of page